Anti-Atom Bündnis Minden http://antiatomminden.blogsport.de Sun, 24 Jul 2011 16:09:39 +0000 http://wordpress.org/?v=1.5.1.2 en Filmvorstellung im Hamburger Hof http://antiatomminden.blogsport.de/2011/07/10/filmabend-im-hamburger-hof/ http://antiatomminden.blogsport.de/2011/07/10/filmabend-im-hamburger-hof/#comments Sun, 10 Jul 2011 07:53:21 +0000 Administrator Allgemein Termine http://antiatomminden.blogsport.de/2011/07/10/filmabend-im-hamburger-hof/ Am 19.07.2011 wird um 19 Uhr eine Filmvorstellung im Ameisen Kulturhügel Minden stattfinden.
Gezeigt wird der Film ‚Die 4. Revolution‘ von Carl-A. Fechner.
Der Eintritt ist frei.

]]>
http://antiatomminden.blogsport.de/2011/07/10/filmabend-im-hamburger-hof/feed/
Uranabbau http://antiatomminden.blogsport.de/2011/06/07/uranabbau/ http://antiatomminden.blogsport.de/2011/06/07/uranabbau/#comments Tue, 07 Jun 2011 08:49:34 +0000 Administrator Allgemein http://antiatomminden.blogsport.de/2011/06/07/uranabbau/ Vom Uran zum Atom – von Jannes Tilicke

Vor kurzem hat eine Studie die hohe Strahlenbelastung rund um Atommeiler belegt, doch gerne wird ausgeblendet, dass für den Atomstrom Uran benötig wird, dessen Erzabbau nachweislich dem Menschen und seiner Umwelt schwere Schäden zufügt. Im Zeichen der heutigen Mahnwache „Vom Uran zum Atom“ soll es um genau diesen ausbeuterischen Uranabbau gehen. Sie soll das Märchen der Atomlobby von der sauberen Energiequelle widerlegen.

Etwa 70% der heute bekannten Uranvorkommen sind laut einer schweizer Studie auf indigenen Gebiet: Große Teile davon in den USA, Australien, Russland und Afrika. Der ansässigen Bevölkerung wird durch Versprechen und Entschädigungszahlungen Land von einer Hand voll Bergbaukonzernen geklaut. Danach werden die Vertriebenen zu haarsträubenden Arbeitsbedingungen in den Mienen eingesetzt, um der Armutsfalle zu entgehen.

Niger. Der französische Großkonzern Avera betreibt hier eine Miene im afrikanischen Buschland. Sie wird seit 41 Jahren betrieben und gefährdet durch starke Strahlungen ein Gebiet auf dem 80.000 Menschen leben. Viele Arbeiter leiden an Krebs und Atemwegsproblemen und ihre Kinder körperlichen Fehlbildungen. Areva meint dazu, dass die Strahlenbelastung für die Arbeiter nicht höher wäre, als die einer Röntgenuntersuchung im Jahr.

Diese offensichtliche Lüge darf so nicht bestehen bleiben. Wir fordern endlich Aufklärung über die tatsächliche Strahlenbelastung in der Miene! Die Firma muss alles dafür tun, damit potenzielle Gefahren für Mensch und Natur ausgeschaltet werden! Aber natürlich wäre das zu teuer und machte den Atomstrom gegenüber erneuerbaren Energien unwirtschaftlich.

Tansania. Eines der wirtschaftlich schwächsten Länder der Erde nutzt den Bergbau als
Wirtschaftsmotor. Dabei besitzt das Land neben großer Goldvorkommen auch einen großen
Reichtum an Uranerz. Derzeit streiten sich eine Reihe von Unternehmen um die Schürfrechte in diesem Land, das durch die radikatiktive Kontaminierung der Böden und es Grundwassers bald mehr Schaden als wirtschaftlichen Nutzen aus dem Uranabbau ziehen dürfte. Die
Kontrollbedingungen des Uranabbaus sind in Tansania sehr schwach. Ein Gesetz, das die
Arbeitsbedingungen im Abbau verbessern soll, befindet sich „in Arbeit“ und der „Village-Land-Act“, ein Gesetz, welches die Zustimmung der Bevölkerung zu wirtschaftlichen Vorhaben vorsieht, wird ignoriert.

Die UNESCO wies die Regierung Tansanias darauf hin, dass die Uranmine eine unmittelbare
Bedrohung für das Selous Game Reserve darstellt und mit dem Weltnaturerbestatus nicht vereinbar ist. Sie appelliert an die Regierung und die beteiligten Unternehmen, das Selous Reservat als einmaliges Ökosystem und Weltnaturerbe zu respektieren und die geplanten Minenaktivitäten einzustellen. Wir unterstützen diese Forderung, denn die Natur darf dem Menschen nicht zum Opfer fallen!

Australien. Die „Ranger-Mine“ im Aboriginiesgebiet lässt ihre Abwässer direkt in den
angrenzenden Fluss ablaufen. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass rund um die Mine die Ureinwohner rund doppelt so häufig an Krebs erkranken als andernorts in Australien. Doch der verantwortliche Konzern Energy Resorces of Australia winkt ab. Nicht die Mine, sondern der schlechte Lebensstil der Ureinwohner sei Schuld an der erhöhten Krebsrate. Doch

den gleichen ungesunden Lebensstil pflegen auch die Ureinwohner im restlichen Teil von Australien. Trotzdem ist dort kein erhöhtes Krebsaufkommen zu verzeichnen: Ein Zufall?
Australien ist nicht das einzige Land, dass den Zusammenhang zwischen Strahlung un Krebsrisiko belegt.
Der sogenannte „BEIR“-Report fasst die wichtigsten Ergebnisse im Zusammenhang
zwischen radioaktiver Strahlung und Uranabbau zusammen. Die Minenbetreiber bestreiten trotzdem gegen alle wissenschaftlichen Gutachten, dass ihr Abbau zu einem erhöhten Krebsrisiko führt.
Das ständige Ignorieren von Fakten muss ein Ende haben! Es ist ein Skandal wie leichtfertig mit demTod unzähliger Menschen umgegangen wird.

In Deutschland wird seit 1990 kein Uran mehr abgebaut: Zu gefählich für Mensch und Natur!
Trotzdem wird beides noch immer in zehn Ländern weltweit, Tag für Tag gefährdet. Wir fordern deshalb das Ende für den ausbeuterischen Uranbergbau. Das geht am Besten indem wir auf Uran verzichten, indem wir endlich unsere Atomkraftwerke abschalten.

Protestaktion Uranmine bedroht Weltnaturerbe: www.regenwald.org/mailalert/709/uranmine-bedr oht-weltnatu…

]]>
http://antiatomminden.blogsport.de/2011/06/07/uranabbau/feed/
Nächste Termine http://antiatomminden.blogsport.de/2011/05/13/naechste-termine/ http://antiatomminden.blogsport.de/2011/05/13/naechste-termine/#comments Fri, 13 May 2011 14:39:58 +0000 Administrator Allgemein Termine http://antiatomminden.blogsport.de/2011/05/13/naechste-termine/ Montag, 16. Mai
18:00 Uhr, Marktplatz Minden:
Mahnwache „Fukushima ist überall“

Sonntag, 22. Mai
11:00 Uhr, Kino Savoy

Filmvorführung „An einem Samstag“
Eintritt: 5 €

„An einem Samstag im April 1986 explodiert ein Reaktorblock im Atomkraftwerk Tschernobyl. Die Parteileitung
schweigt, die Bevölkerung ist ahnungslos. Nur der parteitreue Valerij Kabysh versucht mit seiner
Freundin Vera vor der unsichtbaren Gefahr zu fliehen. Doch die Lebenslust seiner feiernden Freunde
lässt ihn nicht los…“

Montag, 23. Mai
18:00 Uhr, Marktplatz Minden

Mahnwache „Fukushima ist überall“

Samstag 28. Mai

Bundesweite Demonstrationen gegen Atomkraft in 21 Städten
Gemeinsame Zugfahrt aus Minden zur Großdemo nach Hannover
Treffpunkt: Bahnhof Minden
9:30 Uhr

]]>
http://antiatomminden.blogsport.de/2011/05/13/naechste-termine/feed/
Mahnwache http://antiatomminden.blogsport.de/2011/05/13/mahnwache-3/ http://antiatomminden.blogsport.de/2011/05/13/mahnwache-3/#comments Fri, 13 May 2011 14:28:49 +0000 Administrator Allgemein http://antiatomminden.blogsport.de/2011/05/13/mahnwache-3/ Auch am nächsten Montag, 16. Mai findet eine Mahnwache auf dem Mindener Marktplatz statt.
Ab 18:00 Uhr wollen wir der Opfer der Atomkatastrophe in Japan gedenken und einen Auststieg aus der Atomkraft fordern.

Kommt alle und bringt Freunde und Verwandte mit!

]]>
http://antiatomminden.blogsport.de/2011/05/13/mahnwache-3/feed/
Fahrt aus Minden zur Demo nach Grohnde http://antiatomminden.blogsport.de/2011/04/06/48/ http://antiatomminden.blogsport.de/2011/04/06/48/#comments Wed, 06 Apr 2011 18:30:24 +0000 Administrator Allgemein http://antiatomminden.blogsport.de/2011/04/06/48/

– ABSCHALTEN –
Jetzt endlich und für immer!
Kundgebung und Umzingelung

Atomkraft ist nicht beherrschbar. Ob Harrisburg, Forsmark, Tschernobyl, Fukushima oder Grohnde. In jedem Atomkraftwerk kann es zu einer Kernschmelze kommen. Die Folgen wären verheerend: Das Weserbergland und angrenzende Regionen, wie Hannover, Detmold, Bielefeld wären unbewohnbar. Eigentlich wollte EON im Frühjahr 2011 plutoniumhaltige Mischoxid (MOX) Brennelemente einbauen. Diese sorgen gerade im Block 3 in Fukushima I für besondere Probleme.

Am 25. April, einen Tag vor dem Tschernobyl-Gedenktag, wird an vielen deutschen Atomkraftwerke, Forschungszentren und „Lagern“ demonstriert werden. Natürlich auch in Grohde:

12.30 Uhr Vorab-Musikprogramm

13.00 Uhr Kundgebung / Redebeiträge und Musik

14.00 Uhr Umzingelung des AKW

15.30 Uhr Konzert und Kultur

16.30 Uhr voraussichtliches Ende

Wir wollen unseren Protest vor Ort zeigen. Nach einer Kundgebung mit klaren Worten und guter Musik
am AKW Grohnde wollen wir mit Euch und Ihnen das Atomkraftwerk umzingeln!

Grohne betrifft uns in Minden direkt!
Deswegen rufen wir alle dazu auf, am 25. April in das Atomkraftwerk Grohnde zu umzingeln. Das Anti-Atom Bündnis lädt zu einer gemeinsamen Zugfahrt nach Grohnde ein.

Treffpunkt ist am 25. April, 8:40 Uhr am Mindener Bahnhof.

Die Fahrt wird preiswert, da wir uns fünfer-Tickets teilen.

]]>
http://antiatomminden.blogsport.de/2011/04/06/48/feed/
Mahnwache http://antiatomminden.blogsport.de/2011/04/06/mahnwache-2/ http://antiatomminden.blogsport.de/2011/04/06/mahnwache-2/#comments Wed, 06 Apr 2011 18:23:58 +0000 Administrator Allgemein http://antiatomminden.blogsport.de/2011/04/06/mahnwache-2/ Auch am Montag, dem 4. April fand in Minden eine Mahnwache statt.
Trotz des wechselhaften Wetters versammtelten sich erneut viele Menschen auf dem Marktplatz.
Im Vordergrund stand wie immer das Gedenken an die Opfer der Katastrophen in Japan.
Die Politik in Deutschland wurde jedoch auch nicht vergessen. Spontan machten sich die Teilnehmer der Mahnwache auf den Weg in die Bürgerhalle, wo e.on eine Veranstaltung abhielt. Eindrücklich wurde gezeit, dass viele Mindener e.ons Atomkurs nicht mitmachen wollen und vermehrt auf Ökotstromanbieter umsteigen. Wir hoffen, dass auch die Stadt Minden seinen Anbieter wechselt und langfristig eine Atomstromfreieversorgung der Stadt anbieten wird.

Auch am nächsten Montag findet um 18:00 Uhr eine Mahnwache auf dem Marktplatz statt.

]]>
http://antiatomminden.blogsport.de/2011/04/06/mahnwache-2/feed/
Mindener in Köln http://antiatomminden.blogsport.de/2011/03/31/46/ http://antiatomminden.blogsport.de/2011/03/31/46/#comments Thu, 31 Mar 2011 15:40:38 +0000 Administrator Allgemein http://antiatomminden.blogsport.de/2011/03/31/46/ Am Samstag demonstrierten rund 250.000 Menschen in Berlin, Hamburg, Köln und München.
Rund 20 Mindener reisten zusammen nach Köln, um dort gemeinsam mit 50.000 Demonstranten der Opfer in Japan zu gedenken und energisch einen Ausstieg aus der Kernenergie zu fordern.
Für alle Mitreisenden war die Fahrt ein voll Erfolg!
Wir hoffen, dass in Zukunft noch mehr Mindener sich an den zentralen Großdemos beteiligen. Die nächste Möglichkeit ist am 25. April in Grohnde. Nähere Infos zur Anreise folgen bald.

]]>
http://antiatomminden.blogsport.de/2011/03/31/46/feed/
Auf zur Demo nach Köln! http://antiatomminden.blogsport.de/2011/03/21/auf-zur-demo-nach-koeln/ http://antiatomminden.blogsport.de/2011/03/21/auf-zur-demo-nach-koeln/#comments Mon, 21 Mar 2011 15:33:30 +0000 Administrator Allgemein http://antiatomminden.blogsport.de/2011/03/21/auf-zur-demo-nach-koeln/

Die schrecklichen Ereignisse in Japan machen uns fassungslos und betroffen. Die Reaktorkatastrophe in Fukushima führt uns auf erschütternde Weise vor Augen: Es gibt keinen Schutz vor dem nuklearen Restrisiko – die Natur hält sich nicht an vorherige Berechnungen, Technik oder Menschen können auch in hochentwickelten Ländern versagen.
Wir fordern eine endgültige Stilllegung aller Atomkraftwerke!
Der Moment für eine Energiewende ist genau jetzt: Erneuerbare Energien, Energie sparen und Energieeffizienz sind die einzige Antwort auf die Ereignisse in Fukushima.
Kommt zur Demonstration am 26.3.
Das Anti-Atom-Bündnis, ruft zu zeitgleichen Großdemonstrationen in Berlin, Hamburg, Köln und München auf.
Wir fahren Samstag mit dem Zug nach Köln.
Treffpunkt: 9:00 Uhr am Mindener Bahnhof
NRW-Ticket.
Es besteht auch die Möglichkeit mit einem Bus der Grünen aus Bielefeld zu fahren.

Mehr Infos unter
www.ausgestrahlt.de und
http://antiatomminden.blogsport.de/
Fahrplanauskünfte: www.bahn.de
Tickets für den Bus aus Bielefeld: http://www.gruene-bielefeld.de/

Bei weiteren Fragen wendet euch bitte an das Anti-Atom-Bündnis oder an den BUND
Tel.: 0571/3872712

]]>
http://antiatomminden.blogsport.de/2011/03/21/auf-zur-demo-nach-koeln/feed/
Mahnwache http://antiatomminden.blogsport.de/2011/03/14/mahnwache/ http://antiatomminden.blogsport.de/2011/03/14/mahnwache/#comments Mon, 14 Mar 2011 21:55:57 +0000 Administrator Allgemein http://antiatomminden.blogsport.de/2011/03/14/mahnwache/ Heute haben in über 450 Städten 110.000 Menschen den Opfern der Katastrophe in Japan gedacht.
Verbunden wurde das Gedenken mit der energischen Forderung aus der Atomenergie auszusteigen. Auch in Minden fanden sich trotz der Spontanität der Aktion 500 Menschen zusammen.
Gemeinsam haben wir deutlich gemacht, dass wir es nicht akzeptieren weiterhin der Gefahr durch Atomkraftwerke ausgesetzt werden!
Ein ausführlicher Bericht und weitere Bilder folgen.

Auch am nächsten Montag werden wir wieder den Opfern gedenken und den Austieg aus der Atomkraft fordern.
18:00 Marktplatz

]]>
http://antiatomminden.blogsport.de/2011/03/14/mahnwache/feed/
Bundesweite Mahnwache für den Atomausstieg – Fukushima ist überall! in Minden http://antiatomminden.blogsport.de/2011/03/12/bundesweite-mahnwache-fuer-den-atomausstieg-fukushima-ist-ueberall-minden/ http://antiatomminden.blogsport.de/2011/03/12/bundesweite-mahnwache-fuer-den-atomausstieg-fukushima-ist-ueberall-minden/#comments Sat, 12 Mar 2011 21:32:35 +0000 Administrator Allgemein http://antiatomminden.blogsport.de/2011/03/12/bundesweite-mahnwache-fuer-den-atomausstieg-fukushima-ist-ueberall-minden/ In großer Betroffenheit über die Ereignisse in Japan und mit dem festen Willen, gemeinsam dafür zu streiten, dass die Atomkraftwerke in der Bundesrepublik endlich stillgelegt werden, rufen wir dazu auf, am Montag, den 14. März von 18 Uhr bis 18.30 Uhr in möglichst vielen Orten auf zentralen Plätzen zu Mahnwachen zusammenzukommen. (ausgestrahlt.de)
Auch in Minden wollen wir den Opfern der Katastrophe von Fukushima gedenken und energisch deutlich machen: Atomkraft kann niemals sicher sein – auch in Deutschland nicht. Atomausstieg – jetzt!

Montag, 14.03
18:00 Uhr
Marktplatz Minden

]]>
http://antiatomminden.blogsport.de/2011/03/12/bundesweite-mahnwache-fuer-den-atomausstieg-fukushima-ist-ueberall-minden/feed/