Archiv für April 2011

Fahrt aus Minden zur Demo nach Grohnde

– ABSCHALTEN –
Jetzt endlich und für immer!
Kundgebung und Umzingelung

Atomkraft ist nicht beherrschbar. Ob Harrisburg, Forsmark, Tschernobyl, Fukushima oder Grohnde. In jedem Atomkraftwerk kann es zu einer Kernschmelze kommen. Die Folgen wären verheerend: Das Weserbergland und angrenzende Regionen, wie Hannover, Detmold, Bielefeld wären unbewohnbar. Eigentlich wollte EON im Frühjahr 2011 plutoniumhaltige Mischoxid (MOX) Brennelemente einbauen. Diese sorgen gerade im Block 3 in Fukushima I für besondere Probleme.

Am 25. April, einen Tag vor dem Tschernobyl-Gedenktag, wird an vielen deutschen Atomkraftwerke, Forschungszentren und „Lagern“ demonstriert werden. Natürlich auch in Grohde:

12.30 Uhr Vorab-Musikprogramm

13.00 Uhr Kundgebung / Redebeiträge und Musik

14.00 Uhr Umzingelung des AKW

15.30 Uhr Konzert und Kultur

16.30 Uhr voraussichtliches Ende

Wir wollen unseren Protest vor Ort zeigen. Nach einer Kundgebung mit klaren Worten und guter Musik
am AKW Grohnde wollen wir mit Euch und Ihnen das Atomkraftwerk umzingeln!

Grohne betrifft uns in Minden direkt!
Deswegen rufen wir alle dazu auf, am 25. April in das Atomkraftwerk Grohnde zu umzingeln. Das Anti-Atom Bündnis lädt zu einer gemeinsamen Zugfahrt nach Grohnde ein.

Treffpunkt ist am 25. April, 8:40 Uhr am Mindener Bahnhof.

Die Fahrt wird preiswert, da wir uns fünfer-Tickets teilen.

Mahnwache

Auch am Montag, dem 4. April fand in Minden eine Mahnwache statt.
Trotz des wechselhaften Wetters versammtelten sich erneut viele Menschen auf dem Marktplatz.
Im Vordergrund stand wie immer das Gedenken an die Opfer der Katastrophen in Japan.
Die Politik in Deutschland wurde jedoch auch nicht vergessen. Spontan machten sich die Teilnehmer der Mahnwache auf den Weg in die Bürgerhalle, wo e.on eine Veranstaltung abhielt. Eindrücklich wurde gezeit, dass viele Mindener e.ons Atomkurs nicht mitmachen wollen und vermehrt auf Ökotstromanbieter umsteigen. Wir hoffen, dass auch die Stadt Minden seinen Anbieter wechselt und langfristig eine Atomstromfreieversorgung der Stadt anbieten wird.

Auch am nächsten Montag findet um 18:00 Uhr eine Mahnwache auf dem Marktplatz statt.