Archiv für März 2011

Mindener in Köln

Am Samstag demonstrierten rund 250.000 Menschen in Berlin, Hamburg, Köln und München.
Rund 20 Mindener reisten zusammen nach Köln, um dort gemeinsam mit 50.000 Demonstranten der Opfer in Japan zu gedenken und energisch einen Ausstieg aus der Kernenergie zu fordern.
Für alle Mitreisenden war die Fahrt ein voll Erfolg!
Wir hoffen, dass in Zukunft noch mehr Mindener sich an den zentralen Großdemos beteiligen. Die nächste Möglichkeit ist am 25. April in Grohnde. Nähere Infos zur Anreise folgen bald.

Auf zur Demo nach Köln!

Die schrecklichen Ereignisse in Japan machen uns fassungslos und betroffen. Die Reaktorkatastrophe in Fukushima führt uns auf erschütternde Weise vor Augen: Es gibt keinen Schutz vor dem nuklearen Restrisiko – die Natur hält sich nicht an vorherige Berechnungen, Technik oder Menschen können auch in hochentwickelten Ländern versagen.
Wir fordern eine endgültige Stilllegung aller Atomkraftwerke!
Der Moment für eine Energiewende ist genau jetzt: Erneuerbare Energien, Energie sparen und Energieeffizienz sind die einzige Antwort auf die Ereignisse in Fukushima.
Kommt zur Demonstration am 26.3.
Das Anti-Atom-Bündnis, ruft zu zeitgleichen Großdemonstrationen in Berlin, Hamburg, Köln und München auf.
Wir fahren Samstag mit dem Zug nach Köln.
Treffpunkt: 9:00 Uhr am Mindener Bahnhof
NRW-Ticket.
Es besteht auch die Möglichkeit mit einem Bus der Grünen aus Bielefeld zu fahren.

Mehr Infos unter
www.ausgestrahlt.de und
http://antiatomminden.blogsport.de/
Fahrplanauskünfte: www.bahn.de
Tickets für den Bus aus Bielefeld: http://www.gruene-bielefeld.de/

Bei weiteren Fragen wendet euch bitte an das Anti-Atom-Bündnis oder an den BUND
Tel.: 0571/3872712

Mahnwache

Heute haben in über 450 Städten 110.000 Menschen den Opfern der Katastrophe in Japan gedacht.
Verbunden wurde das Gedenken mit der energischen Forderung aus der Atomenergie auszusteigen. Auch in Minden fanden sich trotz der Spontanität der Aktion 500 Menschen zusammen.
Gemeinsam haben wir deutlich gemacht, dass wir es nicht akzeptieren weiterhin der Gefahr durch Atomkraftwerke ausgesetzt werden!
Ein ausführlicher Bericht und weitere Bilder folgen.

Auch am nächsten Montag werden wir wieder den Opfern gedenken und den Austieg aus der Atomkraft fordern.
18:00 Marktplatz

Bundesweite Mahnwache für den Atomausstieg – Fukushima ist überall! in Minden

In großer Betroffenheit über die Ereignisse in Japan und mit dem festen Willen, gemeinsam dafür zu streiten, dass die Atomkraftwerke in der Bundesrepublik endlich stillgelegt werden, rufen wir dazu auf, am Montag, den 14. März von 18 Uhr bis 18.30 Uhr in möglichst vielen Orten auf zentralen Plätzen zu Mahnwachen zusammenzukommen. (ausgestrahlt.de)
Auch in Minden wollen wir den Opfern der Katastrophe von Fukushima gedenken und energisch deutlich machen: Atomkraft kann niemals sicher sein – auch in Deutschland nicht. Atomausstieg – jetzt!

Montag, 14.03
18:00 Uhr
Marktplatz Minden

Große Unterschriften- und Spendenaktion zum Tschernobylgedenktag

Deine Unterschrift als Mahnung!

Um an die Katatrophe von Tschernobyl mahnend zu errinnern, die am 26. April vor 25 Jahren passierte, möchten wir eine Anzeige im Mindener Tageblatt schalten.
Wir suchen Unterstützer, die sich mit ihrer Unterschrift an der Aktion beteiligten wollen.
Damit die Anzeige finanziert werden kann, bitten wir jeden sich mit 5 Euro zu beteiligen.
So wird der Text der Anzeige lauten:

26.4.1986 26.4.2011

25 Jahre Tschernobyl-Katastrophe

Wer an der Atomenergie festhält, hat aus den Desastern von Tschernobyl und Fukushima nichts gelernt.

• Auch die modernste Technologie kann nicht allen Naturgewalten standhalten.
• Menschliches Versagen kann grundsätzlich nicht ausgeschlossen werden.
• Je länger die AKWs in Betrieb gehalten werden, desto größer wird das Risiko
• von Atomunfällen.
• Hochradioaktiver Abfall strahlt über 1 Million Jahre.
• Längere AKW-Laufzeiten bedeuten auch mehr Atommüll.
• Weltweit gibt es kein sicheres Endlager.
• Atomkraft blockiert massiv den Ausbau erneuerbarer Energien.
• Kernkraft nützt nur den Stromkonzernen und schadet den Steuerzahlern.

Wir fordern jetzt das endgültige Aus für die Atomkraft !

Wir fordern ein sofortiges grundlegendes Umsteuern in der Energiepolitik hin zu intelligenterer Energienutzung und massivem Ausbau der alternativen Energien !

In Deutschland, in Europa, weltweit !

Die Unterschriften werden unter der Anzeige veröffentlicht.

Unterschreiben und spenden kann man auf unseren Mahnwachen, oder bei den Treffens des Anti-Atom Bündnis.

Nächste Treffen

Das Anti-Atom Bündnis Minden trifft sich ab jetzt jeweils am zweiten und vierten Dienstag im Monat
Die Treffen finden jeweils um 20:00 in der Friedenswoche Minden (Friedenswoche 1a, 32423 Minden) statt!

Alle Interssierten sind herzlich eingeladen vorbeizuschauen!

Die nächsten Treffen sind also:

22. März
12. April
26. April => Aktionen zum Tschernobyl-Gedenktag
10. Mai
24. Mai